Rückblick: Martinsfeier am 12. November 2016

… und letztes Jahr (2015) feierte die SGS ihre Martinsfeier im „Parkhotel“ am Rand von Nellingen und fand das Ambiente recht schön und für unsere Bedürfnisse sehr zweckmäßig – großes Foyer, schöner Saal mit runden Tischen, gutes Essen – und buchten gleich für 2016. Doch ein Pächterwechsel mit allerlei Unwägbarkeiten machte eine Umbuchung nötig. Gerd fand mit dem Restaurant „Alte Wache“ im Scharnhäuser Park eine Alternative, mit der wir gut gefahren sind.

Und viele, viele kamen, um in geselliger Runde mit einem Glas Sekt anzustoßen und zu „klönen“ (unsere Nordlichter), um zu „schwätzen“ (unsere Schwaben) und um zu „schwafeln“ (alle; denn keinem von uns ist das Taucherlatein fremd). Schließlich hatten fast 80 gutgelaunte SGSlerInnen an vier langen Tischreihen und einem Tisch ‚hinterm Eck’ ihren Platz. An festlich (mit grünen Bändern und Kerzen) gedeckten und köstlich (mit Äpfeln und Mandarinen, Schoko-Meeresfrüchten sowie den obligatorischen blauen Gummi-Haien) bestückten Tischen erwarteten wir die Gänsekeulen und Rostbraten, Schnitzel, Kässpätzla ond Maultascha …

Und dann kamen nach einer Rede unseres Vorsitzenden Gerd Danner (die ihr im Anschluss an diesen Bericht nachlesen könnt), die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften. Stellvertretend für die in langer Reihe stehenden Geehrten, die sich viele Jahre für die SGS einsetzten, sollen zwei Erwähnung finden, die sich um „ihre“ SGS besonders verdient gemacht haben:

Bernd Reich ist seit 41 Jahren treues Mitglied in der SGS (er hätte eigentlich schon letztes Jahr geehrt werden müssen, doch wegen eines Computerfehlers, d.h. Computer machen eigentlich keine, sondern …). Bernd leitete viele Jahre das Hallenbadtraining und war auch in der legendären Radlergruppe der SGS aktiv.

Fred Höritzer ist seit 40 Jahren treues Mitglied in der SGS. Er war Herausgeber der Club-Nachrichten, leitete z.B. das SGS-Männerballett an den Weihnachtsfeiern, war engagierter  Tauchertäufer, organisierte Radausfahrten, das winterliche Schlittschuhfahren und zeichnete u.a. die Taucher mit ihrem zeitgemäßem Equipment für die Chronik, um nur einige seiner Aktivitäten zu nennen.

Und dann kam der mit Spannung erwartete Jahresrückblick auf das Taucherjahr, der von André Ballentin mit vielen Computeranimationen gekonnt dargeboten wurde. Herrliche Unterwasserbilder und – filme ließen die in der SGS vorhandene Tauchbegeisterung spüren und viele Szenen zeigten die frohe Stimmung auf den Tauchausfahrten und Treffs. Die besten Fotos des Wettbewerbs wurden vorgestellt, aber auch viele der von den Mitgliedern eingereichten Bilder vorgeführt und in einer Gesamtschau dargeboten. Lieber André, für die große Mühe bei der Gestaltung der Jahresrückblende, aber auch für den Taucherkalender, vielen Dank.

Und dann wurde am ‚alte-Hasen-Tisch’ viel von früher erzählt: weißt Du noch, als das Meer noch blauer und tiefer, die Fische noch größer und zahlreicher, die Wracks und die Höhlen gefährlicher, die Bleigurte schwerer und die alten Geschichten damals sogar noch dramatischer waren als sie heute erzählt werden? Und an den Tischen der Jüngeren wurden die anstehenden Ausfahrten nach Elba, zu den Cenotes nach Yucatan in Mexiko und nach Bohol auf den Philippinen besprochen, gehst Du mit?

Und so hoffen wir, das nächstes Jahr an der Martinsfeier wieder so erfreulich viele ‚alte Hasen’ von ihren Tauchabenteuern schwärmen und über die tollen Tauchgänge der Jüngeren staunen können, und dass der Blick zurück auch wieder auf ein erlebnisreiches, unfallfreies Taucherjahr fallen kann …

Schreibe einen Kommentar